Krasser Regenwettkampf der Mädchen der Europaschule

Das Landesfinale der Wettkampfklasse 4 Mädchen (5. und 6. Klasse) in der Leichtathletik fand dieses Jahr lange Zeit bei strömendem Regen und Unterbrechungen statt. Besonders toll war deshalb das Hochsprungergebnis von Jessika Perkun, die mit übersprungenden 1,42 m in dem Teilnehmerfeld von 25 jungen Damen die zweitbeste Höhe erreichte. Und das nach einer 50-minütigen Unterbrechung. Das ist gleichzeitig Schulrekord! Auch im Weitsprung und Sprint behaupteten sich Jessika und Olivia Hoese in der Spitzengruppe. Auch die Zeit in der 4 mal 50 m-Staffel bedeutete das drittbeste Ergebnis. Im abschließenden 800 m-Lauf erlief sich Nina Wunder einen riesigen Vorsprung. Nur 4 Mädchen im 2. Lauf waren schneller. Das Ballweitwerfen muss noch geübt werden. Im Endergebnis belegte unsere Mannschaft unter 9 Schulmannschaften aus Zarrentin, Wismar, Kühlungsborn, Bad Doberan und Lüdersdorf den 4. Platz.Nur die Sportgymnasien Neubrandenburg, Rostock und Sanitz (auch eine Leichtathletikhochburg) waren vor uns.
In der Mannschaft kämpften noch folgende Mädchen: Joanna Ashley Reise, Katharina Wins, Priya Marie Ghuman, Lana Knedel und Emma Ide.