Rekordbeteiligung beim Informatik-Biber

Wie sieht eine robuste Internetverbindung innerhalb der Inselgruppe Ho, No, Ma, Ka und To aus? Wie lautet die Nachricht, die der Biber als Bote übermittelt? Und wie bringt man große und kleine Hunde am effizientesten in eine bestimmte Reihenfolge? Vielfältig und unterhaltsam gestalten
sich die Aufgaben des jüngsten Informatik-Bibers. Auf den ersten Blick ist das, was die Schülerinnen und Schüler hier begeistert, reine Knobelei am Computer, tatsächlich handelt es sich um informatische Grundüberlegungen, die zur richtigen Lösung führen.
Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule waren eifrig beim Informatik-Biber 2017 dabei und stellten sich den unterschiedlichsten
Aufgaben.

Spielerisch setzen sich Kinder und Jugendliche beim Online-Contest mit Fragen der Informatik auseinander, ohne Vorkenntnisse ist dies möglich und die Motivation groß. Das Konzept, das dem Wettbewerb zugrunde liegt, geht auf: 341.241 Schülerinnen und Schüler nahmen beim Informatik-Biber 2017 teil. So viele wie noch nie. Sie stellten sich Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades: von Fragen rund um das intelligente Sicherheitssystem eines Museums bis hin zur Lichtkunst eines Hochhauses. Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der größte Informatik-Wettbewerb Deutschlands alljährlich neue Rekordzahlen. Nach 290.808 Teilnahmen im letzten Jahr waren in diesem Jahr mit 341.241 genau 50.433 mehr Teilnehmende dabei. Erstmals standen den Teilnehmenden zwei Biberwochen zur Verfügung. Dank der hohen Teilnehmerzahl ist der Informatik-Biber das Projekt mit der größten Reichweite im Bereich der Digitalen Bildung in Deutschland.
520 Schülerinnen und Schüler der Europaschule Rövershagen nahmen vom 6. bis 17. November am größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. Damit zählt unsere Schule zu den Schulen mit den höchsten Teilnahmezahlen aller rund 1.900 mitwirkenden Bildungseinrichtungen.

Natürlich bleiben die Mühen nicht unbelohnt! Jeder Teilnehmer erhält ab einer bestimmten Punktzahl als Anerkennung eine Urkunde, für noch mehr Punkte winken kleinere Sachpreise. Darüber hinaus konnten an unserer Schule dank des Engagements unseres Schulfördervereins für die Jahrgangsbesten und die drei Erstplatzierten der Schulwertung Preise in Form von Gutscheinen eines bekannten Technik-Kaufhauses ausgelobt werden.

Den 1. Preis errang Jonas Geschke aus der 9a mit der maximalen Punktausbeute von 180 Punkten, Zweiter wurde Jesse Weber (9b) und der 3. Preis ging diesmal an Isabelle Hermann aus der 6c.

Und hier die Preisträger der einzelnen Klassenstufen:

Klassenstufe Name Klasse
5 Yannik Culmsee und Johanna Mattler 5a und 5c
6 Isabelle Hermann 6c
7 Justus Abert 7a
8 Kevin Kunkel 8e
9 Jonas Geschke 9a
10 Gerrit Kunze 10b
11 Frithjof Harmsen 11b
12 Lora Behm 12a

 

Herzlichen Glückwunsch!