Veranstaltungen & Aktionen

Woche der Berufs- und Studienorientierung

Berufs- und Studienorientierung 2017

Die Zeit ist gekommen und die 10. Klassen des gymnasialen Bereiches starten wieder in eine spannende neue Woche. Es ist die Woche der Berufs- und Studienorientierung. Viele verschiedene Workshops erwarten uns und wollen entdeckt werden. Es begann am Montag mit einer Einführungsveranstaltung und einem Vortrag von drei Elftklässlern. Sie erzählten uns, welche Fehler wir doch bitte nicht wiederholen sollen, auf welche Einzelheiten wir besonders achten sollten und wie wir am besten an unserem Portfolio arbeiten können.

Weihnachten im Schuhkarton 2017 - Schüler unserer Schule haben mitgemacht

Weihnachten im Schuhkarton 2017

Bereits zum 5. Mal haben sich Schüler, Eltern und Lehrer an der Aktion beteiligt. "Weihnachten im Schuhkarton" ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, "Operation Christmas Child". Seit 1993 wurden weltweit bereits über 146 Millionen Kinder in rund 150 Ländern mit dieser Aktion erreicht. Die Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum werden in diesem Jahr voraussichtlich an Kinder in Bulgarien, Georgien, Litauen, Mongolei, Montenegro, Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Slowakei und Ukraine verteilt.

Ein tolles Kinderfest in Rövershagen und wir haben geholfen!

Kinderfest 2017

Am 10.6.2017 fand auf der Festwiese das alljährliche Kinderfest der Gemeinde Rövershagen statt. In diesem Jahr haben Schüler des Wahlpflichtkurses Klasse 10 Gym "Lernen durch Engagement" bei der Durchführung geholfen. Im Vorfeld war die Sozialausschussvorsitzende Marion Schuldt an unserer Schule und hat mit den Schülern den Verlauf und anstehende Aufgaben besprochen. Schnell waren die Schüler begeistert und haben ihre Hilfe angeboten.

Ganz automatisch…

Theaterprojekt 2017

fanden sich am 27. April 2017 neben stolzen Eltern und neugierigen Freunden fast 30 gespannte Lehrer zum gleichnamigen Stück im Begegnungszentrum Ribnitz ein. Unter Leitung von Effi Sternkiker hatten sich Schüler der zehnten Gymnasialklassen (plus Michelle S. und Laura aus der 10d) mit den Ereignissen rund um das Rostocker Sonnenblumenhaus im Jahr 1992 gründlich auseinandergesetzt und sie in einem multimedialen Theaterprojekt verarbeitet.

Dankeschön!

Normalerweise bleiben die Türen des Schulhauses am Sonnabend geschlossen. Am Tag der offenen Tür aber fanden sich viele Schüler mehr oder weniger begeistert in der Schule ein. Eingeladen waren nicht nur zukünftige Schüler und Eltern unserer Schule, sondern auch wir, die Schüler der 6. Klassen und unsere Eltern sowie ehemalige Schüler, die uns in Gesprächsrunden über ihre Berufe informierten.

Weihnachtskonzerte "Der Garten der Engel"

Weihnachtskonzerte 2016

Als Lehrer vereint man ja eigentlich schon mehrere Berufe in sich: man oder frau ist Schauspieler, Psychologe, Krankenschwester, Erzieher, Dompteur, Mediator und manchmal auch ein bisschen Clown. Aber wo ich jetzt noch eine Befähigung als Werbetexterin unterkriegen soll, ist mir einfach schleierhaft. Ich hab keine Ahnung, wie ich jetzt diesen Artikel schreiben soll…da fällt mir nur der wenig hilfreiche Satz "Früher an später denken" ein. Der klingt so, als wäre er von einer Versicherung.

Tragischer (November-) Abend

Tragischer Abend 2016

Oha, da hatten die Zwölfer bei der Planung wohl ihre Glaskugel bemüht, denn der letzte Tag des Monats war für einen tragischen Abend perfekt gewählt. Der November bot noch einmal alles auf, was man ihm so gemeinerweise unterstellt. Nieselig, pieselig und nebelig kam er daher, so dass man sich eigentlich gar nicht so recht vom heimischen Ofen wegbewegen wollte. Aber zum einen haut einen das derzeitige Fernsehprogramm so überhaupt nicht vom Hocker, und zum anderen hatte ich derartige Veranstaltungen bereits besucht, und es war jedes Mal ein echter kultureller Genuss.

Endlich wieder Instant Acts!

Instant acts 2016

Sehnsüchtig erwartet und schmerzlich vermisst...dabei waren sie nur im letzten Jahr nicht an unserer Schule zu Gast, die Künstler des Projekts "Instant Acts gegen Gewalt und Rassismus", von dem ich sozusagen Fan der ersten Stunde bin. Und das schreibe ich nicht nur, weil ich drei Jahrbuchseiten mit anderen Dingen füllen musste. Zu berichten gibt es eigentlich immer etwas. Aber wenn die jungen Musiker, Akrobaten und Tänzer aus elf Ländern bei uns zu Gast sind, dann ist das schon etwas ganz Besonderes.