Erasmus+ "Media Project"

EUROPAschule Rövershagen. Europa – was bedeutet das?
Einige SchülerInnen der 10a und 10b arbeiten in einem Medienprojekt, im Rahmen des Projektes Erasmus+, unter der Leitung von Frau Pach und Herrn Spehr von der Medienwerkstatt Rostock. Dieses Projekt soll das Konzept "Europa" und die Identifikation der teilnehmenden Schulen und SchülerInnen mit Europa stärken. Zudem wird eine Diskussion über die Lebenswirklichkeit der Jugendlichen in den verschiedenen europäischen Ländern ermöglicht. Über zwei Schuljahre hinweg arbeiten die SchülerInnen zunächst an kleineren Medien- und Filmprojekten, um das Handwerk genauer kennen zu lernen. Abschließend fertigen sie einen Dokumentarfilm an, der Sequenzen aus den vier teilnehmenden Ländern (Deutschland, Schweden, Frankreich und Spanien) enthält und von den SchülerInnen der vier Nationen vorbereitet, geplant und erstellt wird. Dieses Endprodukt soll die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des europäischen Lebens der Länder hervorheben. Im Januar wird es ein erstes Treffen von LehrerInnen der teilnehmenden Ländern geben, um das Projekt konkreter zu planen, bevor es dann zu verschiedenen Austauschfahrten mit SchülerInnen kommen wird, bei denen sie gemeinsam an dem Projekt arbeiten.

Poster Europaprojekt Medien

 

i Hola! ¿Qué tal?

Fahrt nach Navarra, Spanien

Wir, die Gruppe vom Erasmus+ Medienprojekt, waren vom 1. Juni bis zum 6. Juni 2018 in Navarra, Spanien und haben die Kulturen, Gewohnheiten und die Gegend kennengelernt. Unsere Anfahrt war ziemlich lang, doch trotzdem schön. Als erstes ging unsere Reise nach Berlin zum Flughafen Tegel, dort checkten wir ein und flogen nach Madrid. Einige von uns sind das erste Mal geflogen, was den Tag noch aufregender machte. Auf dem Flughafen warteten wir dann auf die Schweden und Franzosen, die gemeinsam mit uns am Projekt arbeiten.