Reisen

Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.

 

Karl Julius Weber (1767-1832)

 

Fischlandexkursion der 5. Klassen

Fischlandexkursion der 5. Klassen

Am 9.5.2017 machten wir, die 5c und 5d, einen Ausflug nach Wustrow. Bei schönstem Sonnenschein fuhren wir mit dem Bus in Richtung Fischland-Darß. Als erstes erkundeten wir den Hafen in Wustrow und lösten dort knifflige Aufgaben. Danach erzählte uns Frau Gramowski, die Pastorin, viel Wissenswertes über die Kirche. Frau Lehmann, unsere Geografielehrerin, wartete anschließend auf dem Kirchturm mit Fernglas und Kompassen. So konnten wir uns einen Überblick verschaffen und sehen, wie dicht der Bodden an der Ostsee ist.

Skilager Lappach 2017

Lappach 2017

Wenn Mecklenburger in die großen Berge fahren, ist da immer Aufregung im Spiel. Auch in diesem Jahr, übrigens zum 16. Mal, machten sich 85 Schüler und Lehrer der Schulen Sanitz und Rövershagen auf den Weg nach Lappach. Nach 14 Stunden Busfahrt begrüßten uns die Berge und die Sonne in Südtirol im Hotel Rinsbacher Hof der Familie Reichegger. Schnell war die lange Busfahrt vergessen und die Vorfreude und auch Aufregung auf das Skifahren stieg.

Ein Ausflug ins Eis

Betriebsbesichtigung bei der Firma Eisbär 2017

Wir, die Klasse 10b der Europaschule Rövershagen, haben am 12.01.2017 eine Betriebsbesichtigung bei der Eisbär Eis GmbH durchgeführt. Nachdem wir mit dem Zug in Ribnitz–Damgarten ankamen, führte uns ein ca. zehnminütiger Fußmarsch zum Westring 1, zur Eisbär Eis Produktions GmbH. Dort angekommen wurden wir herzlich begrüßt. Die Geschäftsführerin Frau Manuela Fürtig führte uns in den Gemeinschaftsraum. Da wir einen strengen Zeitplan hatten, durften wir sofort mit unseren Fragen loslegen. Wie man die Schüler so kennt, traute sich zuerst keiner zu fragen und somit begann Frau Dr.

Herbst in Sachsenhausen

Besuch in Sachsenhausen 2016

Vor uns Turm A und das kalte, schwarze Gittertor mit der Aufschrift "Arbeit macht frei". Ein Satz, der wie der hervorgehobene Buchstabe den Beginn eines Leidensweges symbolisiert. Wir durchqueren in zwei Gruppen das symmetrische Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen. Hunderte bunte Blätter bedecken jeden Umriss der 68 ehemaligen Baracken. Ein Großteil des verwehten Laubes bewegt sich sanft im Wind. Ein Teil jedoch verweilt reglos zwischen den grauen Steinen. Der Luftstrom pfeift ein melancholisch klingendes Klagelied und lässt das Seufzen der Seelen spürbar werden.

Schüler aus Rövershagen entern den Bundestag – Mittwoch, 28. September 2016

Besuch im Bundestag 2016

"Schock aus dem Norden" titelt die vom Deutschen Bundestag herausgegebene Zeitung "Das Parlament" kurz vor unserem Besuch im Reichstagsgebäude. Anscheinend hat man die Ankunft der Klassen 9a und 9b in der Bundeshauptstadt also bereits festgestellt. Und wir stellen fest: Man lässt uns (wie auch alle anderen Besucher) nicht unkontrolliert eintreten. Mit Ausweisen wäre es ohne Frage einfacher. Der Bundestags-Besucherdienst inspiziert und (ver)hört, er murrt, knurrt und bellt sogar hin und wieder für einige Ausweisvergesser recht deutlich hörbar. Letztlich jedoch werden wir alle eingelassen.

Seiten