Reisen

Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.

 

Karl Julius Weber (1767-1832)

 

Lernwerkstatt besucht ehemaliges Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau

Besuch in Auschwitz 2018

Es war Dienstag, der 19.06.2018, 7 Uhr. Vorfreude, Müdigkeit und Spannung lagen in der Luft. Warum? Die 9. Klassen machten sich an diesem Tag im Rahmen der Lernwerkstatt auf den Weg nach Polen, genauer gesagt nach Oświęcim. Knapp 11 Stunden Fahrt hatten sie hinter sich, als sie in einem Internat ankamen, in dem sie die nächsten Tage verbringen würden. Um 19 Uhr gab es Abendessen, kurz danach wurden sie von Teresa auf den folgenden Tag vorbereitet.

Auf die Piste, fertig, los!

Lappach 2018

Mit den Eltern in den Winterurlaub fahren ist die eine Sache, aber Skifahren von der Schule aus ist dann noch etwas ganz anderes. Egal ob man bereits Skierfahrung hat oder das erste Mal auf den Brettern steht - Lappach 2018 war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis. Zusammen mit dem Gymnasium Sanitz fuhren 85 Schüler für eine Woche nach Südtirol in das Skigebiet Speikboden. Bereits zum 17. Mal fuhren diese beiden Schulen in ein gemeinsames Skilager. Die Ankunft bei strahlendem Sonnenschein ließen 15 Stunden Busfahrt sehr schnell vergessen.

Berufsfeldpraktikum am neuen Ort: Unsere 8. RegS-Klassen am AFZ Rostock

Berufsfeldpraktikum 2017

Kurz vor Schuljahresende hieß es für unsere 8. Regionalschulklassen: Raus aus dem Klassenraum, rein(geschnuppert) ins Berufsleben! In diesem Schuljahr ging es dazu im Rahmen der Berufsorientierung für 2 Wochen an das Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) Rostock. Hier konnten unsere Achtklässler Einblicke in verschiedene Berufsfelder gewinnen und erste praktische Erfahrungen sammeln.

Eine archäologische Sammlung in Rostock?

Lateinexkursion

Ja, die Rostocker Universität besitzt so etwas in der Art! Doch die meisten Rostocker wissen nichts davon. Und wir, die Lateinschüler der Klasse 8, waren da! Am 30.06.2017 unternahmen wir eine Exkursion, bei der wir so manches dazugelernt und auch wiedererkannt haben.

Was war zu sehen?

Unsere Auszeichnungsfahrt nach Schwerin

Auszeichnungsfahrt nach Schwerin

Dies war der Preis, den wir im Europäischen Wettbewerb gewonnen haben. Die Friedrich-Ebert-Stiftung organisierte uns einen Bus, mit dem wir gemütlich nach Schwerin fuhren. Eine Führung durch den Landtag im Schweriner Schloss gab uns die Möglichkeit, Minister/in zu sein (siehe Fotos). Danach erhielten wir eine Stadtführung und ein tolles Mittagessen im Innenministerium. Den Abschluss bildete eine wirklich intensive Diskussion mit Herrn Doop, dem Leiter der Abteilung EU im Innenministerium. Wir kommen wieder!

 

Seiten